Zentralverband Österreichischer Aktiengesellschaften und Gesellschaft m.b.H., Zentralverband Österreichischer Aktiengesellschaften und Gesellschaft m.b.H., Zentralverband, Zentralverband, Österreich, Österreich, Aktiengesellschaften, Aktiengesellschaften, Gesellschaft m.b.H., Gesellschaft m.b.H., Gesmbh, Gesmbh, GmbH, GmbH, Ges.m.b.H, Ges.m.b.H, Aktiengesellschaften Kapitalgesellschaften GesmbH Ges.m.b.H.
 
Der ZÖAG war und blieb modern!

1924: Gründung; erster Präsident war DDr. Böhler, Direktor der Böhler & Co AG. Damals gab es trotz der tristen Wirtschaftslage 1230 AGs in Österreich, die über ein Aktienkapital von insgesamt etwa 85 Mio öS verfügten. Der Zentralverband selbst zählte immerhin 322 Mitglieder.

1938: Der Zentralverband wurde infolge Österreichs Annexion aufgelöst. Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg gelang es Prof. Dr. mult. Granichstaedten-Czerva unter Aufbringung erheblicher Mühe den Zentralverband zu reaktivieren.

1949: Der Zentralverband feiert sein 25-jähriges Bestandsjubiläum. Ort des Festempfanges: Der Bildersaal des Österreichischen Ingenieur- und Architektenvereins - im Nachbarhaus des heutigen Sitzes. Im ÖIAV wurden seinerzeit viele Jahre lang die jeweiligen Generalversammlungen des Zentralverbandes abgehalten; stets gekrönt durch einen Festvortrag illustrer Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft.

1974: Das 50-jährige Bestandsjubiläum wurde unter der Präsidentschaft des ehemaligen Generaldirektors der Julius Meinl AG, Dr. Sturminger begangen.

1978: KommR Dr. jur. Dkfm. Friedrich Riha, Generalsekretär der Wiener Messe AG, wird zum Präsidenten des ZÖAG gewählt. Amtsperiode bis 1991.

1984: Anlässlich der Hauptversammlung im sechzigsten Bestandsjahr wurde dem Umstand Rechnung getragen, nunmehr auch die Rechtsform der Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu integrieren: Seitdem ist der neue Name: Zentralverband Österreichischer Aktiengesellschaften und Gesellschaften m.b.H.

1991: Wachablöse im ZÖAG - Dir. Egon Reiner, Flughafen Wien, AG wird Präsident. Bei der Generalversammlung in den Räumen der Österreichischen Kontrollbank wird der neu gewählte Präsident des Zentralverbandes Österreichischer Aktiengesellschaften und Gesellschaften m.b.H., vorgestellt.

2000: Der ZÖAG tritt dynamisch - wie schon bisher - ins neue Jahrtausend. Nach außen manifestiert sich das insbesondere durch seinen neuen Sitz im Palais Eschenbach. Viele neue Serviceleistungen können in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Gewerbeverein (ÖGV) angeboten werden.

2006:  Das Jahr 2006 ist gekennzeichnet durch das plötzliche Ableben unseres Generalsekretärs Herrn Ing. Mag. Dr. Herwig Kainz. Sein Tod ist auch der Grund, warum die Generalversammlung auf 2007 verschoben werden musste.

2007:  Generalversammlung 23.4.2007, nachdem die Statuten nicht zwingend einen Generalsekretär erfordern, leitet ab sofort Frau Evelyn Scheidl nun als Schriftführerin das Sekretariat des ZÖAG.

2009:  Der ZÖAG trauert um seinen Vizepräsidenten Dr. Herbert Laszlo und einen außerordentlichen Menschen. Als Dr. Laszlo vor vielen Jahren als Vizepräsident des ZÖAG akkreditiert wurde, begann für unseren Verband eine neue Ära. Er vermittelte den Kontakt zum ÖGV - und damit zu dem ebenfalls zu früh verstorbenen Dr. Kainz.

2010:  Mag. Georg Gradwohl wird zum Vizepräsident gewählt. Seine wöchentlichen Beiträge sind nach wie vor im BörsenKurier nach zu lesen. Er steht auch weiterhin unseren Mitgliedern zur kostenlosen Erstberatung in allen unternehmensbezogenen Rechtsfragen, oder allfälligen Rechtsstreitigkeiten gerne zur Verfügung.

2010:  Besonders hinweisen möchten wir auch auf unsere Kooperation mit Herrn Thomas Erber (Adler & Erber GmbH). Herr Erber steht unseren Mitgliedern zur Erstberatung in Versicherungs- und Veranlagungsfragen zur Verfügung. Weiters schreibt er regelmäßig in unserer Kolumne ZÖAG News im Börsenkurier über aktuelle Finanzanlage- und Versicherungsthemen.

2016:  Die Rechtsanwaltskanzlei Gradwohl Weikinger Rechtsanwälte mit dem Sitz in der Mariahilfer Straße 36, 1070 Wien, wurde  gegründet, die schwerpunktmäßig im Bereich des Wirtschafts- und Zivilrechts tätig ist und ein umfassendes Unternehmensgründerservice beginnend mit einer maßgeschneiderten Gesellschaftsgründung über Gewerbe- und Arbeitsrecht bis zu marken- und wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen anbietet.

2017:  Das Jahr 2017 war und ist aus der Sicht des Unternehmens- und Gesellschaftsrechtsrechts äußerst ereignisreich. Beginnend mit dem neuen Lohn- und Sozialdumpinggesetz über die Kartellgesetznovelle, bis zum neuen Prospektregime wurden wieder viele und für Unternehmen enorm wichtige Gesetzesvorhaben umgesetzt.


 
Zentralverband Österreichischer Aktiengesellschaften und Gesellschaft m.b.H., Zentralverband Österreichischer Aktiengesellschaften und Gesellschaft m.b.H., Zentralverband, Zentralverband, Österreich, Österreich, Aktiengesellschaften, Aktiengesellschaften, Gesellschaft m.b.H., Gesellschaft m.b.H., Gesmbh, Gesmbh, GmbH, GmbH, Ges.m.b.H, Ges.m.b.H, Aktiengesellschaften Kapitalgesellschaften GesmbH Ges.m.b.H.
glossar